Statuten

 1.       Name und Zweck

Art. 1    Unter dem Namen Feuerwehr Verein Balgach (FWVB) besteht in Balgach ein
             Verein gemäss Art.60 des ZGB. Sitz des Vereins ist Balgach.

 

Art. 2   Der Verein bezweckt:

2.1.      Die Pflege guter Kameradschaft und gegenseitiger Unterstützung

2.2.      Förderung des Feuerwehrwesens im Allgemeinen, sowie das Aufrechterhalten guter
            Feuerwehr-Traditionen.

2.3.     Die Schaffung und Erhaltung eines guten Korps Geistes

 

2.       Mitgliedschaft

Art. 3     Der Verein besteht aus:

3.1.        Aktivmitglieder

3.2.        Ehrenmitglieder

3.3.        Altmitglieder

 

Art. 4     Aktivmitglied kann jeder in der Feuerwehr Mittelrheintal Kompanie Balgach
              eingeteilte AdF (Angehörige der Feuerwehr) werden. Die Aufnahme erfolgt auf Vorschlag
              des Vorstandes durch die Hauptversammlung.

4.1.        Aktivmitglieder können nach Beendigung der Dienstleistung in der Feuerwehr zu den
              Altmitgliedern übertreten.

4.2.        Altmitglieder sind stimm- u. wahlberechtigt und können an allen Veranstaltungen des
              Vereins teilnehmen, sofern der Jahresbeitrag weiterhin bezahlt wird.

4.3.        Mitglieder des Vereins, welche sich um denselben oder um die Verwirklichung seiner 
              Bestrebungen besondere Verdienste erworben haben, einen guten Probenbesuch in der
              Feuerwehr aufweisen können und an den Veranstaltungen des Vereins aktiv teilnehmen,
              können auf Antrag des Vorstandes zu Ehrenmitglieder ernannt werden.

4.4.        Der Austritt aus dem Verein hat schriftlich, auf Ende eines Vereinsjahres, zu erfolgen.

4.5.        Bei Austritt aus dem Verein verbleiben die einbezahlten Beiträge in der Vereinskasse.
              Ebenso findet bei Nichtteilnahme an Vereinsanlässen keine Rückvergütung statt.

 

3.       Organisation

 Art. 5   Die Organe des Vereines sind:

5.1.       Die ordentliche Jahreshauptversammlung

5.2.       Der Vorstand (mindestens 5 Mitglieder)

5.3.       Die Geschäftsprüfungskommission (2 Mitglieder)

  

Art. 6    Die Jahreshauptversammlung findet in der Regel im Monat Februar statt. Die Mitglieder
             werden 14 Tage vorher schriftlich eingeladen.

6.1.        Die ordentlichen Traktanden sind:

1.                  Appell und feststellen des absoluten Mehres.

2.                  Wahl der Stimmenzähler

3.                  Protokoll der letzten Hauptversammlung

4.                  Jahresberichte:

a.                               Präsident

b.               Kommandant

c.                Kassier

d.               Geschäftsprüfungskommission

5.              Mutationen (Eintritte, Austritte)

6.              Wahlen (Vorstand, Präsident, Revisoren u. Fähnrich)

7.              Ehrungen

8.              Beiträge

9.              Jahresprogramm

10.           Wünsche u. Anträge

11.           Allgemeine Umfrage

6.2.        Das Vereinsjahr beginnt am 1. Januar und endet am 31. Dezember. Für Vorstand und
              Geschäftsprüfungskommission beträgt die Amtsdauer mindestens 2 Jahre.

6.3.        Rechtsverbindlich für den Verein zeichnen der Präsident und der Aktuar.

6.4.        Stimmberechtigt sind Aktiv-, Ehren- und Altmitglieder.

6.5.        Die Teilnahme an der Hauptversammlung ist für jedes Mitglied obligatorisch.

6.6.        Jedes Mitglied ist verpflichtet einmal eine Wahl anzunehmen.

 

4.       Rechte und Pflichten

Art. 7     Anträge an die Hauptversammlung sind 10 Tage vorher dem Vorstand schriftlich
              einzureichen.

 Art. 8    Der Jahresbeitrag eines Aktivmitgliedes wird vom Sold abgezogen.

 Art. 9    Teilnahme an der Beerdigung eines Aktiv-, Ehren- oder Altmitgliedes ist Ehrensache.

 Art. 10  Jedes Mitglied verpflichtet sich die Ehre und das Ansehen des Vereins durch Kameradschaft
              und Disziplin zu wahren und zu fördern.

Art. 11   Grobe Verfehlungen gegen bestehende Vorschriften, sowie ungebührliches Verhalten
              gegenüber Kameraden, können den Ausschluss aus dem Verein nach sich ziehen.

 

5.       Aufgaben der Vereinskommission

Art. 12   Der Präsident leitet die Versammlung und besorgt mit den übrigen Kommissionsmitgliedern
              die Handhabung der Statuten und der gefassten Beschlüsse.

 

Art. 13   Der Aktuar führt das Protokoll über die Versammlung und besorgt die nötigen 
              Korrespondenzen, sowie die genaue Führung  eines Mitgliederverzeichnisses.

Art. 14   Der Kassier besorgt die finanziellen Angelegenheiten des Vereins und legt alljährlich an der
              Hauptversammlung die mit dem 31. Dezember abschliessende Rechnung vor.

Art. 15   Die Rechnungsprüfungskommission prüft alljährlich die gesamte Rechnung und erstattet der
              Hauptversammlung darüber Bericht.

Art. 16   Die Kommission organisiert in der Regel alle 2 Jahre einen Familientag für die ganze 
              Feuerwehr und nach Möglichkeit alle Jahre einen Tagesausflug für den Verein.

                    Alle 4 Jahre soll je nach Stand der Vereinskasse ein mehrtägiger Ausflug stattfinden.

 

6.       Rechnungswesen

Art.17   Die Einnahmen des Vereins bestehen aus dem Jahresbeitrag der Mitglieder und der Gönner.

Art.18   Der Verein führt eine spezielle Reisekasse. Die einbezahlten Beträge sind persönliches
             Guthaben.

 

7.       Schlussbestimmungen

Art. 19   Der Verein kann mit 2/3 Mehrheit an der Hauptversammlung aufgelöst werden.

Art. 20   Bei einer allfälligen Auflösung des Vereins ist das Vermögen dem Gemeinderat zur
              Verfügung zu stellen, mit der Auflage, dasselbe für die allfällige Neugründung eines
              Feuerwehrvereins in Verwahrung zu nehmen.

Art. 21  Nach Ablauf von 5 Jahren soll das Vermögen einer vom Gemeinderat zu bestimmenden 
             wohltätigen Institution zur Verfügung gestellt werden.

Art. 22  Statutenrevisionen können durch 2/3 Mehrheit der an einer Hauptversammlung anwesenden
             Mitglieder beschlossen werden.

Art. 23  Die Kommissionsmitglieder erhalten für ihre Tätigkeit keine Entschädigung.

 Art. 24 Diese Statuten treten mit der Annahme an der Hauptversammlung vom

              14. Februar 2003 in Kraft und ersetzen die Statuten vom 15. Februar 1986, welche jene vom
               16. März 1912 ersetzt haben.

 

Balgach, den 14. Februar 2003

 

Feuerwehr  Verein Balgach

 

Der Präsident:       Urs Willhelm                               

Der Aktuar:           Hans Frischknecht